Denkmalgeschütztes „Ringgrün“ übergeben

Mit der offiziellen Übergabe durch Oberbürgermeisterin Findeiß gingen am Dienstag die Sanierungsarbeiten der sogenannten Ringgrünflächen um den Kern der historischen Altstadt zu Ende. Diese markieren die ehemalige Stadtbefestigung des mittelalterlichen Zwickaus. In dem 150 Meter langen Abschnitt zwischen Kornhaus und Katharinenstraße wurden der Fußweg und die Straßenbeleuchtung erneuert, mit Natursteinen die Zwinger- und Stadtmauer freigelegt bzw. nachempfunden. 24 Rosskastanien haben die Lücken in der Kastanienallee geschlossen. Durch die neue Anlage führt ein Spazierweg, zum Verweilen laden Bänke ein. Analog zur Frauentor-Stele am Eingang Innere Plauensche Straße erinnert in der Nähe der Ampelanlage Katharinenstraße eine ähnliche Säule an das frühere „Niedere Tor“. Die Sanierungskosten belaufen sich auf rund 385.000 Euro und werden zu 80 Prozent aus dem Programm städtebaulicher Denkmalschutz, Historischer Stadtkern gefördert.