Polizei zieht Drogen- und Alkoholsünder aus dem Verkehr

Zwickau – Bei mehreren Kontrollen im Stadtgebiet hat die Polizei am Wochenende ein halbes Dutzend Verkehrssünder ertappt. Die Betroffenen saßen entweder unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol am Steuer ihres Autos. Gegen fünf Verkehrsteilnehmer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Bei einem 21-jährigen Fahrzeugführer war die Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit mit 1,12 Promille Atemalkohol überschritten. Der Mann muss sich nun vor Gericht wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.