Holztransport mit Folgen

Werdau – Weil die Ladung zu weit über das Heck seines Mazda 323 hinausragte, wurde am Samstagnachmittag ein 39-jähriger Werdauer von der Polizei gestoppt. Dabei stellten die Beamten fest, dass nicht nur mit der Sicherung der Kanthölzer etwas nicht stimmte. Der Fahrer stand mit 2,5 Promille auch erheblich unter Alkoholeinfluss. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.