Gefälschte Schecks überführen Einbrecher

Zwickau – In verschiedenen Banken haben zwei Männer am Montag versucht, gestohlene Schecks einzulösen. Die Angestellten hatten jedoch Zweifel an der Echtheit der Papiere und alarmierten die Polizei. Ein 21-Jähriger sitzt nun in Haft, sein 30-jähriger Komplize wurde zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt. Das Duo steht im dringenden Verdacht in der Nacht zu Montag in eine Firma an der Spiegelstraße eingebrochen zu sein. Bei Hausdurchsuchungen fanden die Beamten zahlreiche Computer und Monitore, die aus dem Büro gestohlen wurden. Auch die gefälschten Verrechnungsschecks gehören dem betroffenen Unternehmen.