Friedliche Demonstration trotz massiver Störversuche

Rund 150 junge Leute demonstrierten am Samstag in Zwickau für ein Alternatives Jugendzentrum. Der größte Teil der Demonstranten kam aus Zwickau und den umliegenden Gemeinden; auch von einigen angereisten Teilnehmern erhielt das Anliegen Unterstützung. Unterwegs kam es mehrfach zu Störversuchen durch Anhänger der neonazistischen Kameradschaft „Nationale Sozialisten“, die unter anderem Böller in die Kundgebung warfen. Mehrere Personen wurden von der Polizei vorübergehend festgenommen.