Robot Racing Team gewinnt AvD Sachsen Rallye

Nach über 142 gefahrenen Kilometern auf Bestzeit feiert das Robot-Racing-Team den Gesamtsieg von Felix Herbold / Michael Kölbach (Ismaning/Winterwerb) auf ihrem Ford Fiesta S2000 bei der AvD-Sachsen-Rallye. Den Youngstern gelang es, die sechsfachen Deutschen Rallye Meister Matthias Kahle/Peter Göbel (Köln/Korb) mit einem Vorsprung von 51,9 Sekunden auf Platz 2 zu verweisen. Vorausgegangen war am Freitagabend ein spannender Kampf mit den schwäbischen Youngstern Mark Wallenwein/ Stefan Kopczyk (Stuttgart/Heilbronn), die zunächst die Rallye anführten. Eine Bestzeit Herbolds auf dem abschließenden Rundkurs an der Glück-Auf-Brücke verhalf dem Ismaninger Studenten, das Etappenziel mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,9 Sekunden zu beenden.

Schnellste Porsche-Piloten wurden erneut Olaf Dobberkau/Alexandra König (beide Schleusingen), die das Podium komplettieren. Trotz seines 5. Platzes zeigte sich Maik Stölzel im Porsche 911 GT3 recht zufrieden. „Nach dem Pech im vergangenen Jahr bin ich froh, endlich bei meiner Heimrallye das Ziel zu sehen. Wir hatten auch ein paar kleinere Problemchen. Die werden jetzt ausführlich analysiert, bevor wir bei den nächsten Läufen zur Deutschen Rallye Serie wieder angreifen werden“. Zweitschnellster Zwickauer wurde Daniel Voigt im Honda Civic auf Gesamtrang 11, der damit auch den 3. Platz in seiner Klasse belegte.