22 Prozent Kinderarmut im Landkreis

22,8 Prozent der Kinder im Landkreis Zwickau müssen von Hartz IV-Leistungen leben. Darauf haben Kinderschutzbund und Jugendring Westsachsen aus Anlass des Tages der Familie am 15. Mai hingewiesen. Nach der neuesten Studie der Bertelsmann-Stiftung erfährt jedes vierte Kind unter 15 Jahren soziale Ausgrenzung. Der Ausbau von Angeboten im Kinder- und Jugendhilfebereich sei daher dringend angeraten. Während die finanziellen Möglichkeiten von Landkreis und Kommunen begrenzt seien, kürze der Freistaat im Sozialbereich „munter drauf los“. Kinder in Armut aufwachsen zu lassen, so Evi Gündel und Peggy Gruna, verletze ihr Recht auf einen angemessenen Lebensstandard.