Kinder durch Pyrotechnik verletzt

Limbach-Oberfrohna – Ein 14-Jähriger steht im Verdacht, am Sonntagnachmittag auf einem Bolzplatz einen Böller vom Typ „La-Bomba“ gezündet und in Richtung Spielfeldmitte geworfen zu haben. Acht Kinder und Jugendliche spielten dort gerade Fußball. Zwei Jungen im Alter von 12 und 13 Jahren wurden leicht verletzt. Beim Eintreffen der Polizei war der 14-Jährige noch am Bolzplatz. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung, bei der auch ein Sprengstoffsuchhund zum Einsatz kam, fanden die Beamten weitere 33 Böller des genannten Typs sowie diverse Leerhülsen. Außerdem stellten die Ermittler einen selbstgebauten Böller sicher. Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und gefährlicher Körperverletzung.