Bundespräsident zeichnet beste Schulen aus

Über 600 Schulen haben in diesem Jahr bei „Starke Schule“, Deutschlands größtem Schulwettbewerb, teilgenommen und für einen Bewerberrekord gesorgt. Die zehn besten Bildungseinrichtungen werden am Mittwoch von Bundespräsident Christian Wulff persönlich auszeichnet. Unter den 16 Landessiegern, die im Berliner Schloss Bellevue noch die Chance auf den Bundessieg haben, ist auch die Pestalozzi-Mittelschule Wilkau-Haßlau.

„Starke Schule“ wird von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Deutsche Bank Stiftung durchgeführt. Die Wettbewerbspreise haben einen Gesamtwert von rund 220.000 Euro.