Fanprojekt verurteilt Überfall auf Sozialarbeiter

Bei dem Opfer des Überfalls am Mittwochabend vor der Neuplanitzer Fucikschule handelt es sich um einen Sozialarbeiter des Fanprojekts Zwickau. Dieser hatte vorher an einem gemeinsamen Fußballtrainig teilgenommen. Bei dem Angriff einer Gruppe unbekannter Schläger trug der Mann schwere Verletzungen davon.

Das Fanprojekt verurteilt den Vorfall aufs Schärfste. Damit sei ein bislang einmaliger Tabubruch begangen worden. Bei Veranstaltungen des Fanprojekts sei es im Vorfeld noch nie zu Überfällen bzw. gewalttätigen Aktionen gekommen. Fanprojekte und deren Veranstaltungen sollten geschützte (Frei-)räume sein, in denen sich jugendliche Fußballfans sicher bewegen können. Dies sollte allen Fußballfans, ganz gleich aus welchem Verein sie kommen, bewusst sein.