Zensus 2011 – 89 Erhebungsbeauftragte im Einsatz

Unter der Überschrift „Zensus 2011“ beginnt am 10. Mai in Deutschland eine Haushaltebefragung. Wer für die Befragung ausgewählt wurde, ist zur Auskunft verpflichtet. Die Antwort muss wahrheitsgemäß und vollständig sein. Andernfalls droht ein Zwangsgeld von mindestens 300 Euro. Für die örtliche Erhebungsstelle Zwickau kommen 89 Erhebungsbeauftragte zum Einsatz. 45 Prozent davon sind Rentner, die für die Tätigkeit umfassend und ausführlich geschult wurden. Die Beauftragten können sich ausweisen und sind zur Geheimhaltung verpflichtet. Weitere Informationen und Musterfragebögen gibt es im Internet unter www.zensus2011.de.

Auch die Gegner des Zensus 2011 haben eine eigene Webpräsenz. Sie unterscheidet sich nur unwesentlich von der offiziellen Zensus-Präsentation, zeigt sich jedoch komplett frei von PR-Sprache. Hier wird Tacheles geredet: http://www.zensus11.de

Unterdessen werden auch die ersten Pannen bei der Volkszählung 2011 bekannt. Weitere Informationen siehe HIER