Steffen Ziesche geht zurück nach Berlin

Eispiraten-Coach Steffen Ziesche verlässt Crimmitschau und geht zurück an seine alte Wirkungsstätte nach Berlin. Nach mehreren Gesprächen mit den Eisbären und dem Trainer habe sich diese Entscheidung in den letzten Tagen angedeutet, so Eispiraten-Geschäftsführer René Rudorisch. Man sei bereits auf der Suche nach einem Nachfolger und bevorzuge dabei eine „deutschsprachige Lösung“. Aber auch einen ausländischen Coach lehne man nicht grundsätzlich ab. Entscheidend sei, dass die sportliche Philosophie und die interne Zusammenarbeit stimmen müsse.

Ziesche agierte in der vergangenen Saison zunächst für zwei Wochen als Interimstrainer bei den Eispiraten in der Saisonvorbereitung und übernahm dann Ende November das Amt des Cheftrainers von Larry Suarez. Ab der kommenden Saison wird er in Berlin als Sportdirektor und Coach des Teams Deutsche Nachwuchsliga (DNL) bei den Eisbären Juniors Berlin tätig sein.