Längste Lesung der Welt bald im Weltall

Nach 51 Tagen geht am 3. Mai in Mittweida der Weltrekordversuch im Dauerlesen „Karl May – gefangenen Visionen“ zu Ende. Seit dem 14. März wird Karl Mays Gesamtwerk von Schauspielern, Schriftstellern, Karl-May-Verlegern und Prominenten verlesen. zu Gast waren unter anderem Tagesschausprecher Jan Hofer und der Schauspieler Peter Sodann. Auch die Bevölkerung nimmt an der Lesung in Karl Mays Original-Gefängniszelle teil. Am Ende der Lesung will der Betreiber des Raumfahrt-Museums Mittweida von den Studenten einen Gegenstand entgegennehmen und diesen im Laufe des kommenden Jahres mit einem russischen Raumschiff ins Weltall befördern. Auch die Schirmherrin des Weltrekords, Suzanne von Borsody, kommt am 3. Mai noch einmal nach Mittweida.