Werdauer Oberbürgermeister eröffnet Vogelpark

In Werdau wurde heute der Vogelpark übergeben. Der Name geht auf eine Tierhandlung zurück, die sich einst an der Einmündung Plauensche/ August-Bebel-Straße befand. Die neue Grünfläche ergänzt die bereits gestaltete Freifläche gegenüber der Fleischerei. Die Wegebeziehungen wurden neu angelegt, wobei die Befestigung dieser Flächen mit Theumaer Platten erfolgte. Zum Ausgleich des Höhenunterschiedes zwischen der Grünanlage und dem Weg zur Handwerkerbrücke wurde eine neue Treppe errichtet. Auch die angrenzende Bruchsteinmauer wurde erneuert. Zwischen den Wegen sind Grünflächen angeordnet, welche mit Bodendeckern, Stauden- und Strauchpflanzen bepflanzt wurden. Zwei Bänke laden die Bürger zum Verweilen ein. Die Schaffung des neuen Kleinods kostete insgesamt 43.000 Euro. Finanziert wurde das Vorhaben zu zwei Dritteln durch Bund und Land sowie durch Eigenmittel der Stadt.