USA zum dritten Mal in Folge Weltmeister

Mit dem Spiel um Platz Drei und dem Finale zwischen den USA und Schweden ist am Sonntag die 2011 IIHF Weltmeisterschaft in Crimmitschau und Dresden zu Ende gegangen. Im kleinen Finale setzte sich Russland gegen Kanada mit 6:4 durch. Die Goldmedaille im Spiel USA gegen Schweden wurde erst in der Overtime vergeben. Vor 5.007 Zuschauern im fast ausverkauften Crimmitschauer Sahnpark erzielte Connor Murphy den entscheidenden Treffer zum 4:3 für das Team aus den USA.

Die deutsche U18-Nationalmannschaft verlor ihre letzte WM-Partie in Crimmitschau mit 0:6 (0:1, 0:2, 0:3) gegen Finnland verloren und belegt damit im Abschluss-Klassement Platz Sechs. Nach dem hart umkämpften Viertelfinalspiel am Donnerstag, als die Auswahl von Bundesnachwuchstrainer Jim Setters gegen Kanada mit 3:4 nur knapp eine Sensation verpasste, fehlte dem Team am Samstag die notwendige Kraft, um gegen die läuferisch und technisch starken Finnen zu bestehen.

Weitere Informationen, Ergebnisse und Statistiken: www.iihf.com/channels1011/wm18/statistics.html