WHZ hält an Standort Reichenbach fest

Die Westsächsische Hochschule Zwickau will ihren Standort in Reichenbach nicht aufgeben. Gemeinsam mit den Kollegen im Vogtland habe sich die Hochschulleitung in den letzten Jahren stets um attraktive, an den zukünftigen Arbeitsmarktbedürfnissen orientierte Studiengänge bemüht und andererseits dafür gesorgt, dass sich Wissenschaft und Forschung gedeihlich entwickeln können. Die Studiengänge Architektur sowie Textil- und Ledertechnik hätten sich erfolgreich etabliert. Beide seien inzwischen für Südwestsachsen unentbehrlich geworden. Gleichwohl müsse man sich im Fall des Falles der politischen Entscheidung aus Dresden beugen, so Rektor Prof. Gunter Krautheim. Bislang gebe es dazu jedoch noch keine offizielle Verlautbarung aus dem Wissenschaftsministerium. Vor diesem Hintergrund sichert die WHZ allen Reichenbacher Studenten zu, dass sie ihr Studium in dem Studiengang weiterführen können, in dem sie immatrikuliert wurden. Darüber hinaus wolle man auch im Herbst 2011 in diesen Studiengängen wieder immatrikulieren.