WHZ Racing Team präsentiert neuen Elektrorennwagen

Er ist klein, weiß und beschleunigt in nur 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h: der FP511e, von seinen Geburtshelfern liebevoll „eGon“ genannt. Neun Monate haben die 60 Studenten des WHZ Racing Teams an ihrem zweiten Elektrorennwagen gebaut. In dieser Woche erblickte „eGon“ feierlich das Licht der Welt. 300 Gäste, darunter auch Oberbürgermeisterin Pia Findeiß, nahmen am Dienstagabend am Rollout auf dem Scheffelberg teil

Das Fahrzeug wiegt 260 kg, es bringt eine Gesamtleistung von 78 Kilowatt – das entspricht mehr als 100 PS – und erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 130 km/h. Seine Feuertaufe erlebt „eGon“ Anfang Juli im britischen Silverstone, wo der Rennwagen gegen die anderen Teams der „Formula Student“ antritt.

Das Racing Team aus Zwickau ist das derzeit beste Fachhochschul-Team und steht insgesamt auf Platz 10 der Weltrangliste.