Abschlusssicherung der Deponie Halde 10 kann beginnen

Rund 7 Mio. Euro Fördermittel stellt die Landesdirektion dem Zweckverband Abfallwirtschaft Südwestsachsen für die abschließende Sicherung und Rekultivierung der Deponie Halde 10 in Zwickau zur Verfügung. Von 1985 bis 1998 wurde an der Äußeren Dresdener Straße überwiegend Hausmüll mit einem Volumen von ca. 1.5 Mio. m³ auf 14 ha abgelagert. Die Baumaßnahmen sollen in drei Bauabschnitten in den Jahren 2011 bis August 2014 realisiert werden. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf voraussichtlich fast 10,2 Mio. €. Das entstehende Deponiegas wird in einem Blockheizkraftwerk zur Erzeugung von Strom genutzt.