Warnstreik der Lokführer: Vogtlandbahn legt Angebot vor

Um weitere Streiks abzuwenden, hat die Vogtlandbahn ihren Mitarbeitern ein Angebot vorgelegt, das nach eigenen Angaben auch nach der Aufnahme des Verkehrs im Rahmen des „Vogtlandnetz 2012“ über dem Lohnniveau der DB liege. Dennoch legten heute noch ca. 50 Lokführer die Arbeit nieder. Eckpunkte des Angebotes sind unter anderem eine zweiprozentige Lohnsteigerung rückwirkend zum 1.1.2011 und damit die gleiche Erhöhung wie bei der DB und dem Güterverkehrsunternehmen; die Übernahme von Entgelten aus freiwilligen Betriebsvereinbarungen und die Beibehaltung der Einkommenshöhe bei Aufnahme des neuen Verkehrsvertrages.

Im Internet informiert die Vogtlandbahn (www.vogtlandbahn.de und www.alex.info) auch weiterhin über die Auswirkungen des Streiks. Das Kundencenter steht den Fahrgästen in der Zeit von 7 bis 19 Uhr zur Verfügung.