Berufsschule spendet für Japan

Bei einer Spendenaktion haben Schüler und Lehrer des Berufsschulzentrums Lichtenstein 550 Euro für die Erdbebenopfer in Japan gesammelt. Das Geld kam bei einem Kuchen- und Sandwich-Basar sowie einem  Defibrillator-Kurs zusammen, den Vertreter des DRK-Kreisverbandes Hohenstein-Ernstthal durchführten. Die Gießerei Lößnitz erhöhte den Betrag noch um 200 Euro, so dass am Ende 750 Euro auf das Spendenkonto für das Japanische Rote Kreuz überwiesen werden konnten.