FSV muss ersatzgeschwächt nach Dresden

Nach den Heimspielen gegen die 2. Mannschaften des Chemnitzer FC und von Carl Zeiss Jena steht der FSV Zwickau vor zwei schweren Auswärtsbegegnungen. Am Mittwoch, 18 Uhr, treten die Quade-Schützlinge zum Nachholspiel bei Borea Dresden an, am Sonntag geht es zur Zweiten Mannschaft von Rot-Weiß Erfurt.

In beiden Partien muss der Trainer auf eine Reihe von Leistungsträgern verzichten. Danny Troschke befindet sich nach seiner Leistenoperation in der Reha, Marcel Trehkopf laboriert an einer Salmonellenvergiftung. Steffen Kellig wird wahrscheinlich länger ausfallen. Bei dem Stürmer besteht der Verdacht auf Kreuzbandriss. Auch Christof Neumann wird mit seiner Kopfverletzung am Mittwoch ausfallen. Ob er Sonntag mit auf der Bank sitzt, entscheidet sich erst kurzfristig. Ersatzkeeper Norman Wohlfeld ist durch eine Bauchmuskelentzündung geschwächt. Mike Baumann sammelt nach überstandenem Kreuzbandriss derzeit Spielpraxis bei der 2. Mannschaft.