Zwickauer Wasserballer holen drei Punkte in Berlin

Die Wasserballer des SV Zwickau 04 schwimmen weiterhin auf einer Erfolgswelle. Seit sechs Spielen sind die Schützlinge von Jörg Wüsnter nun bereits ungeschlagen. Am Samstagabend ging es in Berlin-Neukölln zunächst gegen den Vierten der 2. Wasserballliga Ost. Dank eines überragend haltenden Robby Schädlich im Tor gewannen die Westsachsen verdient mit 13:9 und sicherten sich damit nach langer Durststrecke die ersten zwei Punkte in der Hauptstadt. Gegen die 2. Vertretung aus Spandau machte Zwickau am Sonntag dann dort weiter, wo sie am Vorabend aufgehört hatten. Das erste Viertel gewann der SV 04 knapp mit 3:2. Im zweiten Viertel vergrößerten sie den Vorsprung dann sogar auf zwei Tore zum 5:3-Halbzeitstand. Nachdem die schnellen Spandauer den dritten Spieabschnitt mit 5:1 für sich entscheiden konnten, stand es 8:6 für Berlin. Die Zwickauer gaben jedoch nicht auf und schafften am Ende ein 9:9-Unentschieden.