Rabenschwarzer Tag für den FSV

Nach einer enttäuschenden Leistung hat der FSV Zwickau am Donnerstag sein Oberliganachholspiel gegen Schlusslicht Chemnitzer FC II mit 0:2 verloren. Durch den überraschenden Auswärtssieg verbesserten sich die Jendrossek-Schützlinge auf den 14. Rang. Zwickau bleibt dagegen im Mittelfeld der Tabelle hängen.

Vor 605 Zuschauern hatten die Gastgeber zwar mehr Spielanteile, vor dem Tor blieb der FSV aber erschreckend harmlos. Anders die Gäste, die mehr aus ihren wenigen Chancen machten. Bereits nach 18 Minuten sorgte Jordan für die glückliche Führung. Nach der Pause das gleiche Bild: Zwickau machte Druck, konnte die sich bietenden Torgelegenheiten aber nicht verwerten. Ein Foulelfmeter, acht Minuten vor Spielende, sorgte dann für den endgültigen Knock-Out.