Facebook-User wehren sich gegen die drohende Schließung der Freilichtbühne

facebooklogoIn dem sozialen Netzwerk „Facebook“ wurde eine Gruppe gegen die drohende Schließung der Freilichtbühne gegründet. Fast 350 User haben sich bereits in der Gruppe angemeldet und posten ihre Meinungen zu dem laufenden Verfahren. Die Nutzer sind durchweg fassungslos darüber, dass ein einzelner Anwohner das Aus für die traditionsreiche Kulturstätte bringen könnte. Viele Nutzer können einfach nicht verstehen, wie jemand in dem Wissen, dass von einer Freilichtbühne auch Veranstaltungslärm nach außen dringen kann, an einem derartigen Platz baut und sich dann über den Lärm beschwert. Der offenen Gruppe kann jeder Facebooknutzer beitreten und dort entsprechend seine Meinung äußern. Nicht mal einen halben Tag nach Gründung zählte die Gruppe schon über 400 Mitglieder.

Die offene Gruppe ist unter http://www.facebook.com/home.php?sk=group_119980181413187&ap=1 erreichbar. Aktueller Mitgliederstand, Dienstag 13:20 Uhr: Fast 600.