Ausstellung „Der deutsche Film der 60er Jahre“

Quelle: Haus Schulenburg

Quelle: Haus Schulenburg

Durch das Haus Schulenburg in Gera weht derzeit der Hauch internationaler Filmgeschichte. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht „Der deutsche Film der 60er Jahre“. Gezeigt werden Bilder der Fotografin und Künstlerin Li Erben. Die heute in Paris und Zwickau lebende Li Erben war 1958 Deutschlands jüngste Standfotografin. Regisseur Kurt Hoffmann erkannte ihr Talent und engagierte die damals 19-jährige Studentin für den Film „Der Engel, der seine Harfe versetzte“. Die Ausstellung „Gesichter, Szenen, Impressionen“ zeigt einen Querschnitt aus dem fotografischen Werk Li Erbens.