Pokalknaller im Westsachsenstadion

FSV_Logo_Ball_neutralAm Samstag kommt es im Westsachsenstadion zum ersten Sachsenpokalderby zwischen dem FSV Zwickau und dem Chemnitzer FC. In Punktspielen standen sich beide Kontrahenten bislang zehnmal gegenüber, in einem Pokalwettbewerb noch nie. Das letzte Aufeinandertreffen im Westsachsenstadion endete am 20. Oktober 2007 mit 3:1 für Chemnitz. Reizvoll ist die Partie diesmal zum einen durch die Rückkehr des ehemaligen FSV-Trainers Gerd Schädlich an seine alte Zweitliga-Wirkungsstätte, zum anderen durch die Tatsache, dass beim FSV nicht weniger als neun Spieler früher das himmelblaue Trikot trugen. Fraglich ist bei den Gastgebern der Einsatz von Danny Troschke (Leistenprobleme), Sascha Gillert (Oberschenkelzerrung), Christian Hauser (Oberschenkelverhärtung) und dem langzeitverletzten Mike Baumann. Beim CFC Gegner ist Stammtorhüter Philipp Pentke ist nach seiner Virus-Erkrankung noch immer nicht richtig fit. Rene Gewelke zog sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu und wird ebenfalls ausfallen. Anpfiff der Achtelfinalpartie ist bereits um 13:30 Uhr.