Reh ausgewichen – über 40.000 Euro Schaden

Fraureuth, OT Gospersgrün – Auf dem Weg zum Postfrachtzentrum Neumark wollte ein Lkw-Fahrer heute Morgen gegen 3 Uhr einem Reh ausweichen. Dabei kam der 26-Jährige von der Reichenbacher Straße ab. Der Anhänger des Lasters stieß gegen einen Regenwasserdurchlauf und kippte um. Die Zugmaschine rasierte zwei Verkehrsschilder um und blieb im Straßengraben stehen. Am Anhänger entstand wirtschaftlicher Totalschaden (40.500 Euro). Reh und Fahrer blieben unverletzt. Bis zum Abschluss der Bergung von Lkw und Hänger war die Reichenbacher Straße bis gegen 6 Uhr voll gesperrt.