Erneut rechte Übergriffe in Limbach-Oberfrohna

hakenkreuz_autoIn Limbach-Oberfrohna ist es am Wochenende erneut zu rechten Übergriffen gekommen. Unbekannte versuchten in der Nacht zum Samstag das Auto eines Mitgliedes der Sozialen & Politischen Bildungsvereinigung umzukippen. Als dies nicht gelang, schlugen sie sämtliche Scheiben des Pkw ein. Außerdem ritzten sie ein Hakenkreuz bzw. eine Wolfsangel auf die Motorhaube (Bild). Die Polizei beziffert den Schaden am Pkw auf 1.500 Euro. Aus Anlass des Kreisparteitages der Linkspartei in Glauchau seien am Wochenende vermehrt Rechtsextreme in der Stadt unterwegs gewesen, die Leute angepöbelt und aus Autos den Hitlergruß gegen seine Mitglieder gezeigt hätten, so der Verein.