Trickbetrüger gaukelt Notsituation vor

Zwickau – Ein Betrüger war am Donnerstagabend in der Bahnhofsvorstadt unterwegs. Aufmerksam wurde die Polizei am Samstag durch die Anzeige eines Anwohners der Reichenbacher Straße. Der 73-Jährige hatte dem Mann Geld geliehen, weil dieser eine dramatische Notlage schilderte. Ihm sei der Wohnungstürschlüssel abgebrochen. In der Wohnung befände sich seine zweijährige Tochter und er benötige dringend Geld, um den Schlüsseldienst zu bezahlen. Mit dieser Masche betrog der Unbekannte noch eine weitere Familie in der Reichenbacher Straße.

Der Täter soll etwa 25 Jahre alt und 175 bis 180 cm groß sein. Er hat dunkle, halblange, gekräuselte Haare. Bekleidet war er mit einem grau-grünen Parka und blauen Jeans sowie Turnschuhen. Er sprach hiesigen Dialekt und ist starker Raucher. Zeugen und evtl. weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/44580, in Verbindung zu setzten.