Souveräner Auswärtssieg in Albstadt

BSV_Logo_neutralEin souveräner 42:29-Auswärtssieg gelang den Handballfrauen des BSV Sachsen am Samstag bei der HSG Albstadt. Nach 10 Minuten führten die Zwickauerinnen bereits mit vier Toren. Dem hatten die Gastgeber nicht viel entgegen zu setzen. Bis zur Halbzeit konnten sich die Gäste einen 10-Tore-Vorsprung erspielen. Wieder einmal konnte dabei auch die kleine Japanerin Emi Uchibayashi überzeugen. Die zweite Halbzeit begann so wie die erste Hälfte endete. Der BSV
konnte seinen Vorsprung halten und rasch weiter ausbauen. Nach 45 Minuten stand es 36:21 für Zwickau. Der 15-Tore-Vorsprung hätte durchaus weiter ausgebaut werden können, doch die Gäste mussten in den letzten Minuten auf Grund von Zeitstrafen mit nur vier Spielerinnen auskommen.

Trainer Steffen Wohlrab zeigte sich nach dem Spiel trotzdem sehr zufrieden. „Wir wollten hier mal mit mehr als 10 Toren gewinnen und das ist uns ja auch gelungen. Ich bin zufrieden mit dem Spiel. Alle Spielerinnen haben gespielt und ihr Tor gemacht. Mit dem Spiel konnten wir aber auch etwas für unser Torverhältnis tun. Nun stehen wir durch die Niederlage von Weibern auf Platz 5.“