Gymnasium zeigt Installation über Alojs Andritzky

andritzkiDie Wanderinstallation „Andritzki. Bekenntnis“ ist ab Dienstag erstmals in Westsachsen zu erleben. Nachdem der experimentelle Kunstfilm von Sonja Toepfer in der Lausitz, der Heimat des Märtyrers Alojs Andritzki, und in Dresden gezeigt wurde, macht er nun für eine Woche Station im Zwickauer Peter-Breuer-Gymnasium. Die Installation ist bis zum Freitag jeweils von 8 bis 15 Uhr, am Samstag von 10 bis 16 Uhr und am Sonntag von 14 bis 17 Uhr in der Aula zu sehen.

Der 21-minütige Film wird – in einer Endlosschleife laufend – auf eine Leinwand projiziert, die umgeben ist von Holzpfosten, Stacheldraht, Lampen, Spiegeln, Erde und Stroh. Die Installation versteht sich nicht als Dokumentation. Knapp drei Monate vor der Seligsprechung von Alojs Andritzki soll sie viel mehr neugierig machen auf den jungen Priester, der für seinen Glauben 1943 im KZ Dachau starb.