King-Zentrum zeigt von Verbot bedrohten Film

water-makes-money1Im Martin-Luther-King-Zentrum Werdau wird am Montag um 19 Uhr der Film „Water Makes Money“ aufgeführt. Die Dokumentation von Leslie Franke und Herdolor Lorenz zeigt am Beispiel französischer Konzerne, wie aus Wasser Geld gemacht wird. Mit intransparenten Praktiken, falsch kalkulierten Kosten und schlechter Wartung generieren die Konzerne millionenschwere Extraprofite. „Water Makes Money“ deckt auf, dass die Privatisierung von Wasserversorgung und Abwasserbehandlung nicht spurlos am Verbraucher und der Umwelt vorübergeht. Steigende Preise, sinkende Qualität und ein sorgloser Umgang mit einer kostbaren Ressource sind oft die Folge. Wie lange der Film noch gezeigt werden darf, ist ungewiss. Der französische Konzern „Veolia“ hat bereits eine Verleumdungsklage angestrengt.