Lesung über verschwundene Dörfer

buchlesung BlankenhainVerschwundene Dörfer stehen am Freitag um 19 Uhr im Mittelpunkt einer Lesung im museumspädagogischen Zentrum des Landwirtschaftsmuseums Schloss Blankenhain. In ihrem Buch „Spurlos verschwunden“ gibt Annerose Kirchner einen Einblick in ein dunkles Kapitel der Wismut. Es geht um die Zerstörung von Dörfern, die dem Uranbergbau durch die Sowjetisch-Deutsche Aktiengesellschaft im thüringisch-sächsischen Grenzgebiet weichen mussten. Dorfnamen wie Gessen, Schmirchau, Culmitzsch, Lichtenberg oder Sorge sind heute fast vergessen, doch es gibt sie noch, die Zeitzeugnisse, die von ihrer Existenz berichten.