Aschermittwoch für den Führerschein

Werdau – Obwohl sie bereits eine beträchtliche Menge Alkohol getrunken hatte, setzte sich eine 48-jährige Frau am Mittwochnachmittag ans Steuer ihres Citroen. Doch schon nach wenigen Metern wurde ihr in der Stadtgutstraße die Fahrbahn zu eng. Daraufhin prallte sie gegen einen am Straßenrand stehenden Ford. Bei der Unfallaufnahme zeigte der Alkomat 2,68 Promille. Der Führerschein der Frau wurde an Ort und Stelle einbehalten und eine Blutentnahme angeordnet.