Telekom-Mitarbeiter erneut im Ausstand

telekom-mitarbeiter-warnstreikVor der vierten und letzten Verhandlungsrunde mit der Deutschen Telekom hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die Arbeitsniederlegunen erneut ausgeweitet. An den heutigen Warnstreiks beteilgten sich bundesweit 6.000 Beschäftigte. Im Zwickauer Gewerkschaftshaus versammelten sich rund 175 Telekom-Mitarbeiter. ver.di fordert eine Anhebung der Gehälter um 6,5 Prozent. Darüber hinaus sollen die Ausbildungsvergütungen um monatlich 70 bis 90 Euro angehoben werden. Gleichzeitig wird der Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen für die Deutsche Telekom AG und die Telekom Deutschland GmbH gefordert.