Stadtverwaltung will Winterdienst verbessern

winterdienst2Nach einer kritischen Auswertung der Pannen zum Jahreswechsel hat die Zwickauer Stadtverwaltung am Donnerstag erste Vorschläge zur Verbesserung des Winterdienstes vorgestellt. Zu den beabsichtigten Änderungen gehören die Anschaffung einer Schneeschleuder und anderer zusätzlicher Technik, das Einbinden privater Unternehmen, die Schaffung weiterer Kapazitäten zur Streusalzlagerung und Änderungen bei den Zuständigkeiten. So werden die Städtischen Verkehrsbetriebe die Haltestellen und Übergänge künftig eigenständig beräumen. Das Ordnungsamt erarbeitete zudem eine Konzeption zur Verkehrsorganisation. Die vorgeschlagenen Maßnahmen erfordern insgesamt Investitionen in Höhe von 800.000 Euro. Eine entsprechende Vorlage wird im März dem Stadtrat vorgelegt. Zudem sind für Winterdienst- und andere Verbrauchsmaterialien jährlich künftig etwa 410.000 Euro mehr im Verwaltungshaushalt nötig.