Erneut Warnstreiks bei der Telekom

warnstreikDie Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat in der Tarifauseinandersetzung mit der Deutschen Telekom die Warnstreiks ausgeweitet. Am Freitag legten bundesweit 5.200 Beschäftigte die Arbeit nieder. In Zwickau und Umgebung waren es etwa 120 Mitarbeiter. Damit will die Gewerkschaft Druck in der laufenden Tarifrunde ausüben. Laut Streikleiter Ado Wilhelm würde sich der Arbeitskampf ausdrücklich nicht gegen die Kunden richten. Vielmehr soll der Warnstreik den Vorstand wachrütteln um an den Verhandlungstisch zurückzukehren.