Roter Baum enttäuscht über Kurswechsel im Rathaus

Roter BaumEnttäuscht hat der Verein Roter Baum auf die Zurücknahme der Unterstützung von Oberbürgermeisterin Findeiß bei der Suche nach einem Alternativen Jugendzentrum in Zwickau reagiert. Auch die Hintergründe für den überraschenden Richtungswechsel seien dem Vereinsvorsitzenden Renè Hahn bislang nicht genannt worden. Hahn glaubt, dass der Sinneswandel mit mutmaßlichen Verfehlungen seines Vereins zusammenhängt, die das Ordungsamt zusammengetragen und der Oberbürgermeisterin Mitte Januar übergeben hat. Beschuldigungen dieser Art weist der Vereinsvorsitzende entschieden zurück. Ehrenamtlich sorge der Rote Baum e.V. dafür, dass Jugendliche auf legalen Bahnen ihre Interessen verfolgen. Wer den Verein in die Ecke eines kriminellen Sammelbeckens stelle, sorge dafür, dass genau die Zustände eintreten, die man derzeit noch herbeirede.