Schumann-Haus gestaltet Ausstellung neu

robert02Anlässlich der Umgestaltung seiner Dauerausstellung lädt das Robert-Schumann-Haus Zwickau am Donnerstag zu einem „Tag der offenen Tür“ ein. Kulturinteressierte können dann zwischen 10 und 17 Uhr bei freiem Eintritt die neue Museumspräsentation besichtigen.
 
Durch die Einbeziehung des Treppenhausfoyers und der Galerieempore werden neue Ausstellungsflächen genutzt, in denen nun auch die Nachwirkung und die Aktualität Robert und Clara Schumanns thematisiert wird. Für die Neugestaltung des Treppenhausfoyers sowie der Spiel- und Leseecke zeichnet die amerikanische Künstlerin Janet Grau verantwortlich, die im vergangenen Jahr die vielbeachtete Sonderausstellung in den Städtischen Kunstsammlungen gestaltet hatte. Die Präsentation des Museums wird damit multimedialer, plastischer und erlebnisorientierter.

Neu konzipiert wurde auch die Ausstellung in den acht Museumsräumen. Unter Beibehaltung der denkmalgeschützten Biedermeierstil-Vitrinen werden hier eine Reihe neuer Aspekte und Exponate gezeigt. Die Ausstellung behandelt auch kulturhistorische Themen wie die erste deutsche Ferneisenbahnstrecke Leipzig-Dresden 1839. Erstmals können zahlreiche Bilder und Originaldokumente sowie andere wichtige Neuerwerbungen des Robert-Schumann-Hauses seit 1993 in der Dauerausstellung präsentiert werden.