Vorläufige Festnahme im Fall Lauenhain

Zwickau – Nach dem Tötungsverbrechen bei Lauenhain haben Beamte der Mordkommission am Donnerstagvormittag einen 26-Jährigen festgenommen. Der Zwickauer war nach der Spurenauswertung am Tatort in den Fokus der Ermittler geraten. Da bislang weder der Tatort noch ein zum Transport des Leichnams der 23-jährigen Zwickauerin benutztes Fahrzeug bekannt sind, haben Kriminaltechniker in der Wohnung des Verdächtigen sowie in von ihm genutzten Autos mit der Spurensicherung begonnen. Bei seiner Vernehmung zeigt sich der Mann bislang kooperativ. Über den Stand der Ermittlungen wollen Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitagvormittag bei einer Pressekonferenz informieren.