Tote von Lauenhain – Tatverdacht nicht bestätigt

Crimmitschau/Zwickau – Nach dem Tötungsverbrechen an einer 23-jährigen Zwickauerin hat die Polizei am Dienstag einen Tatverdächtigen vernommen. Begleitet von zwei Bekannten war der junge Mann selbst zum Revier gekommen. In der Vernehmung hat sich der Verdacht gegen ihn jedoch nicht bestätigt. Der Mann war als früherer Freund der Getöteten ins Visier geraten. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln weiter in alle Richtungen.