Wilder Müll in Marienthal – Stadt droht mit Zwangsgeld

dreckecke1Im Zusammenhang mit den von CDU-Stadtrat Otto zur letzten Stadtratssitzung kritisierten wilden Müllablagerungen neben dem Nettomarkt in Marienthal hat die Stadt die Garagenbesitzerin in die Pflicht genommen. Nach Angaben von Oberbürgermeisterin Findeiß sei die Beseitigungsanordnung mit gleichzeitiger Zwangsgeldandrohung inzwischen rechtskräftig. Da der Aufforderung nicht Folge geleistet wurde, habe man Anfang Februar das bereits angedrohte Zwangsgeld festgesetzt und die Entsorgung für den Fall angedroht, dass die Verpflichtete innerhalb von acht Wochen nach Bekanntgabe des Bescheides die Abfälle nicht selber beseitigt.