Nichts zu holen in Nellingen

BSV_Logo_neutralMit einer 22:26-Niederlage kamen die Handballerinnen des BSV Sachsen vom Auswärtsspiel in Nellingen zurück. Nach hektischem Beginn und wechselnder Führung ging es mit einem knappen 12:11 für die Gastgeber in die Kabinen. Den Start in die zweite Spielhälfte verschliefen die Zwickauerinnen dann komplett. Erst nach 18 Minuten nahm Trainer Steffen Wohlrab seine Auszeit. Doch da war „das Kind bereits in den Brunnen gefallen“ und Nellingen mit sieben Toren Vorsprung in Führung. Nach dem Timeout konnten die Muldestädterinnen zwar wieder mithalten, für ein Aufholen des Rückstands war es jedoch zu spät.

„Wir kamen zu Beginn der zweiten Halbzeit überhaupt nicht mit der offensiven Deckung von Nellingen, insbesondere die Manndeckung gegen Alexandra Uhlig, klar. Zudem machten wir einfach zu viele Fehlwürfe. Eine Spitzenmannschaft wie Nellingen lässt sich da nicht zweimal einladen“, so Mannschaftsleiterin Anke Mann nach dem Spiel.