Drahtzaun stoppt Trunkenheitsfahrt

Mülsen, OT Stangendorf – Trotz erheblichen Alkoholgenuss setzte sich gestern Abend ein 22-Jähriger ans Steuer seines Audi. Gegen 22 Uhr kam er dann in der Stangendorfer Hauptstraße aufgrund seiner eingeschränkten Fahrtauglichkeit von der Fahrbahn ab. Der Alkoholsünder fuhr ein Verkehrszeichen sowie einen Straßenspiegel um und landete anschließend in einem Maschendrahtzaun, den er auf über 20 Meter beschädigte. Es entstand Sachschaden von ca. 7.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten einen Alkoholwert von über einem Promille fest. Deshalb wurde eine Blutentnahme veranlasst und sein Führerschein sichergestellt.