Leerstehendes Haus eingestürzt

Zwickau – Auf der Äußeren Schneeberger Straße stürzte am Dienstagmorgen der Anbau eines leerstehenden Wohnhauses zusammen. Anwohner bemerkten den Einbruch des desolaten Zweigeschossers zwischen 7 und 8 Uhr. Ordnungsamt und Polizei erhielten allerdings erst am Abend davon Kenntnis. Hinweise, dass sich in dem Gebäude spielende Kindern aufgehalten haben, bestätigten sich glücklicherweise nicht. Die Berufsfeuerwehr hatte den Bereich mit einer Wärmebildkamera abgesucht. Außerdem war eine Rettungshundestaffel des DRK im Einsatz. Durch den Bauhof der Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Oberhohndorf erfolgte die Absicherung der Einsturzstelle.