Erste Tagung des Akteneinsichtsausschusses

Stadtrat1Der Akteneinsichtsausschuss, dessen Bildung am 27. Januar vom Stadtrat beschlossen wurde, kam am vergangenen Freitag zur ersten Sitzung zusammen. Die genaue Aufgabenstellung soll in der nächsten Stadtratssitzung verabschiedet werden. Nach Konsultation mit dem Landratsamt als zuständige Rechtsaufsichtsbehörde steht unterdessen fest, dass Oberbürgermeisterin Findeiß dem Gremien weder angehören, noch dessen Vorsitz übernehmen kann. Mitglieder sind die Stadträte Karl-Ernst Müller (CDU), Martin Schöpf (DIE LINKE), Wolfgang Steinforth (SPD/ Grüne), Dr. Christian Klostermann (FDP/FW) und Tristan Drechsel (Einzelstadtrat).