Dieter Mann liest im Gewandhaus

dieter_mann_2604Mit einer Lesung aus Hans Falladas Roman „Der eiserne Gustav“ ist der bekannte Schauspieler Dieter Mann am Donnerstag um 19:30 Uhr im Zwickauer Gewandhaus zu Gast. Mann, 1941 geboren, war von 1964 bis 2006 festes Mitglied im Ensemble des Deutschen Theaters in Berlin. Von 1984 bis 1991 war er dessen Intendant. Engagements als Gastschauspieler führten ihn an nahezu alle großen Theater im deutschsprachigen Raum, daneben hat Dieter Mann an vielen Kino-, Fernseh- und Hörspielproduktionen mitgewirkt.

Auch als Sprecher und mit seinen literarischen Abenden machte er sich einen Namen. Unverwechselbar sind sein Charme, feiner Humor und die Fähigkeit, das unsichtbare Innere der Figuren mit seiner Ausdruckskraft dem Zuschauer zu offenbaren.

Hans Falladas Roman „Der eiserne Gustav“ spielt im Berlin zwischen 1914 und 1924. Gustav Hackendahl, genannt der eiserne Gustav, ist Droschkenkutscher und streng gegen sich selbst und andere. In den unruhigen Kriegs- und Nachkriegsjahren bricht seine Familie auseinander, sein Betrieb unterliegt der Automobil-Konkurrenz. Trotzig verwirklicht Gustav einen Traum: Er begibt sich auf eine letzte Reise – mit der Droschke von Berlin nach Paris.