„Respekt, Toleranz, Freiräume, Alternativen“

FSV_neutralUnter diesem Motto ruft der FSV Zwickau seine Fans und Ultras zu einem Freundschaftsspiel gegen die BSG Chemie Leipzig auf. Die Mannschaft nimmt seit 2008 am Ligabetrieb teil. Trainiert wird der Kreisklassenvertreter vom ehemaligen FSV-Kicker Radisa Radojicic. Der letzte Test vor der Oberligarückrunde soll am 6. Februar um 13.00 Uhr in der Planitzer Südkampfbahn stattfinden.

An diesem Tag möchte der Verein zusammen mit seinen Anhängern erstmals gemeinsame Wege gehen. Anstatt von bezahlten Sicherheitsleuten sollen einheimische Fans zusammen mit dem Fanprojekt in Eigenregie für einen reibungslosen Ablauf der Begegnung sorgen. Gleichzeitig will man ein Zeichen gegen übermäßigen Alkoholkonsum, Rassismus, Homophobie und Fremdenfeindlichkeit im Stadion setzen. Alle Fans sind aufgerufen, sich im Sinne des FSV Zwickau zu verhalten und das Motto dieses Tages mitzutragen. Das Ansinnen bedeute für Verein, wie auch Fans eine große Chance für die Zukunft, Freiräume zu schaffen und alternative Sicherheitskonzepte zu entwickeln.