Telekom-Mitarbeiter protestieren gegen Standortschließung

telekomKnapp 100 Telekom-Beschäftigte aus Zwickau und Chemnitz haben am Donnerstag erneut gegen den beabsichtigten Standortkahlschlag demonstriert. Veranstaltungsort für die sogenannte aktive Mittagspause war der Telekom-Standort in der Schubertstraße in Zwickau. Werden die Pläne des Konzerns umgesetzt, verlieren 24 Mitarbeiter in Zwickau ihren Job. In beiden Städten sind nach Gewerkschaftsangaben 270 Familien betroffen. Der Geschäftskundenvertrieb soll von 113 Standorten in 58 Städten auf neun Standorte und der IT-Betrieb bundesweit von derzeit 95 auf fünf Standorte verringert werden. Zielstandort für Mitteldeutschland soll Leipzig sein.