Enkeltrick-Betrüger will Geld

Zwickau, Gemeinde Mülsen, Bad Schlema – Insgesamt neun Versuche des sogenannten Enkeltrick-Betruges wurden am Donnerstag aus Zwickau, Mülsen und Bad Schlema bekannt. Ein Unbekannter mit hochdeutschem Dialekt rief überwiegend bei Seniorinnen im Alter von 72 bis 90 Jahren an und gab sich z. B. als Enkel oder Sohn der Enkelin aus. Für einen Autokauf verlangte er jeweils zwischen 22.000 und 45.000 Euro. Das Geld wollte er am Nachmittag abholen oder abholen lassen. Zu einer Geldübergabe kam es nicht, weil sich die Angerufenen bei ihren Verwandten Gewissheit über die Betrügereien verschafften. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen eingeleitet.